Design kann nicht unpolitisch sein. »Position« ist eine Plattform für Gestaltende die sich politisch positionieren.
POSITION

Newsletter:
Kontakt: Béla Meiers, post@belameiers.de »Position« Eine Assoziation für Gestaltende Design kann nicht unpolitisch sein. Jeder Gestaltungspraxis liegen Entscheidungen zugrunde, hinter welchen sich Ideen, Theorien und Inhalte verbergen. Jeder Prozess und jedes Ergebnis haben eine Wirkung und erzeugen eine Reaktion. Eine kritische Auseinandersetzung mit diesen Gegebenheiten und eine inhaltliche Positionierung ist bei Gestaltenden keine Seltenheit, jedoch wird diese gerade im Alltagsgeschäft selten kommuniziert oder – wenn es darauf ankommt – zur Diskussion gestellt und verteidigt. Durch teils belastende Arbeitsbedingungen, fehlende Kapazitäten oder zu geringe wirtschaftlichen Ressourcen reiht sich eine selbstkritische Reflexion unseres Berufes hinter dem Tagesgeschäft ein. An dieser Stelle setzt das Projekt »Position« an: „Was können wir als Gestalter zu Themen wie Gleichberechtigung, Nachhaltigkeit oder Digitalem Wandel […] beitragen? Für wen und mit wem möchten wir Arbeiten? Welche Bilder und Vorstellungen generieren und kommunizieren wir? Welchen Einfluss hat unsere Arbeit auf die Gesellschaft? Welche Arbeitsbedingungen sind vorherrschend und wie können wir diese verbessern?“ Diese und weitere Fragen sollen innerhalb des Projekts diskutiert werden, wobei sich zwei Bereiche einteilen lassen: Arbeitsbedingungen von Gestaltenden auf der einen Seite und eine politische und gesellschaftliche Aus­einandersetzung auf der Anderen. Das Projekt »Position« richtet sich sowohl an Kommunikationsdesigner/Innen, welche ihre Arbeitsbedingungen selbst bestimmen möchten und an Personen, die ihre Rolle als GestalterInnen (in) der Gesellschaft kritisch betrachten und versuchen diese verantwortungsbewusst wahrzunehmen. »Position« ist eine Webseite und ein Werkzeug: Eine Informationsplattform um sich über gesellschafts- und designpolitische Themen und Positionen im Hinblick auf das Berufsfeld des Kommunikationsdesigner/In zu informieren. Ein Werkzeug, um eine eigene Position zu finden und diese zu artikulieren. Die Bereitstellung eines Frameworks sowie ein loser und diverser Zusammenschluss von KommunikationsdesignerInnen sollen Teilnehmende und ihre Position stärken und die Kommunikation mit Außenstehenden, – wie Kunden oder AuftraggeberInnen – transparent und verständlich gestalten. Schlussendlich soll »Position« als Framework funktionieren, welches die Möglichkeit bietet, eine Stellungnahme zu definieren und zu artikulieren um so die Kommunikation nach Aussen zu erleichtern. Die Umsetzung, die Stringenz sowie die Radikalität der Ziele und Aussagen sollen individuell bestimmbar bleiben. Die Möglichkeit der persönlich definierten Selbstverpflichtung und nicht das Absegnen eines Manifests ist die zugrunde liegende Idee. »Position« soll anregen, Beispiele geben und die Bedingungen einer kritischen Reflexion der eigenen Praxis vereinfachen. Eine erste Recherchephase ist bereits abgeschlossen. Nun wird das Wissen durch Interviews mit verschiedenen GestalterInnen, Organisationen, Verbänden und Kulturschaffenden ergänzt. Basierend darauf werden die teils schon bestehenden Ideen überprüft und weitere konkrete Bausteine entwickelt. Das Projekt »Position« wird von Kommunikationsdesigner Béla Meiers entwickelt und ist Teil seiner Diplomarbeit an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Eine Veröffentlichung ist für Mitte 2020 geplant. ©2020, Béla Meiers • more comming soon...